Bechsteinregeln

  1. Wir respektieren uns gegenseitig und gehen rücksichtsvoll miteinander um.

 

  1. Wir haben das Recht in angemessener Art und Weise unsere Probleme und Anliegen ohne Angst vor Benachteiligung frei zu äußern. Jeder kann erwarten, dass ihm die Hilfe der anderen bei der Lösung seiner Probleme zuteilwird.

 

  1. Wir gehen höflich miteinander um, beleidigen einander nicht und die Würde eines jeden wird von uns  geachtet.

 

  1. Wir verpflichten uns auf Stärken und Schwächen des Einzelnen einzugehen und die Zusammenarbeit untereinander zu fördern.

 

  1. Wir hören einander zu und lassen den anderen immer ausreden.

 

  1. Wir beurteilen keinen nach Herkunft und Äußerlichkeiten. Wir treten für Integration und gegen Ausgrenzung ein.

 

  1. Wir üben keine seelische und körperliche Gewalt anderen gegenüber aus, reagieren auf Provokationen gewaltfrei und behandeln jeden so, wie man selbst behandelt werden möchte.

 

  1. Wir verpflichten uns, das Schulgebäude und Schulgelände sauber zu halten.

Wir rennen nicht im Schulhaus und werfen nichts herum (Arbeitsmaterialien, persönliche Dinge, Nahrungsmittel, Bälle etc.).

Wir achten fremdes Eigentum und beschädigen es nicht.

 

  1. Wir erscheinen pünktlich und regelmäßig zum Unterricht, wir essen und trinken nicht im Unterricht und kauen keinen Kaugummi.

 

  1. Wir verpflichten uns keine Drogen zu besitzen, zu konsumieren oder zu verkaufen sowie auf dem gesamten Schulgelände nicht zu rauchen.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© RS Ludwig Bechstein